Archiv für den Monat: November 2014

Kinderkochland

Die Seite kinderkochland.de zielt auf Grundschulkinder und möchte ihnen die Grundlagen gesunder Ernährung und des Kochens beibringen – mit staatlicher Förderung des Familienministeriums und des Kultur- und Medienbeauftragten der Bundesregierung.

Als erstes lernt das Grundschulkind jedoch, seine Daten ins Netz einzugeben – Name, Mailadresse, Alter und Wohnort werden abgefragt.
#fail

 

HLZ – Nicht mehr ganz neu, aber dennoch aktuell…

… ist der Artikel von Sabine Schiffer, der im März 2012 in der HLZ, der Zeitung der hessischen GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), erschien – Schwerpunktthema der Ausgabe war Medien/Medienerziehung.

Sie fordert einen systematischen, aufeinander aufbauenden und an den Entwicklungsstand der Kinder angepaßten Lehrplan für Medienbildung an den Schulen. Den es bis heute, November 2014, nicht gibt – die Forderung hingegen, die gibt es immer noch.

Hier können Sie die Ausgabe 03/12 als pdf lesen – den Artikel von Frau Schiffer finden Sie auf den Seiten 12 und 13, aber nicht nur dieser ist lesenswert.

 

Didacta 2015

Die Didacta läuft Gefahr, zur Technologieschau statt Bildungsmesse zu werden:

Wilmar Diepgrond, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V., Frankfurt am Main, unterstreicht die Weiterentwicklung der Lehrmittel und betont den Stellenwert der didacta als Fortbildungsmöglichkeit: „Die didacta ist die führende Fachmesse für das Bildungswesen. Lehrkräfte aller Schularten, Ausbilderinnen und Ausbilder können hier mehr über die digitalen und analogen Produkte erfahren, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen können.

schreibt bildungsklick.de