Archiv für den Monat: Dezember 2013

Gewalt zu Weihnachten? Nein Danke.

Wenn Zuschauerwünsche ernster genommen würde, gäbe es weniger Gewalt im Fernsehen – zu Weihnachten. Ob das bei Computerspielen auch gilt, dazu gibt es bisher keine Umfrage.

http://www.tagesspiegel.de/medien/besinnlichkeit-statt-ballerei-tv-zuschauer-wollen-keine-gewalt-zum-fest/9198264.html

Wir setzen uns dafür ein, dass Zuschauerwünsche gehört und ernstgenommen werden: Die Initiative Publikumsrat wurde von Sabine Schiffer mitinitiiert, und wir freuen uns über Unterstützung – vielleicht auch durch Sie?

Leseprobe auf Seniora.org

Seniora.org, hat eine Leseprobe von „Bildung und Medien – Was Eltern und Pädadogen wissen müssen“ veröffentlicht,

Die vollständige Seite können Sie hier nachlesen, anbei ein Auszug:

Da der Gebrauch [von Medien] jedoch mit über die Bildung, die Zukunft unserer Kinder und schließlich auch die der Gesellschaft entscheidet, ist es dringend an der Zeit, eine ehrliche Debatte über die teilweise gut gemeinte, teilweise fahrlässig oder bewusst falsch vermittelte Medienpädagogik zu führen. Denn (medien-)kritische Bürger sind wichtig für ein demokratisches Gemeinwesen. Und da kommt es ebenso auf das Hinterfragen von Meinungsbildungsprozessen und deren Dekonstruktion an, wie darauf, eine Powerpoint-Präsentation erstellen zu können. Letzteres ist die einfachere Übung und schnell zu erlernen. Ersteres steht momentan nicht auf dem Programm bei Medienführerscheinen und den meisten medienpädagogischen Initiativen, ist aber der wichtigere Part.

Mit diesem Buch soll die Debatte ein seriöses Unterfutter erhalten, welches allein der Wissenschaft und der Praxiserfahrung geschuldet ist und nicht Brancheninteressen bedient. Das heißt nicht, dass sich nicht das ein oder andere Beratungsangebot als sinnvoll für die Medienbildung erweisen kann – aber genau das gilt es zu prüfen und nicht lediglich zu behaupten. Bildung, Medienbildung, die Kindsentwicklung und das Lebensgefühl sowie die weitere Entwicklung unserer Gesellschaft sind zu wichtig, als dass man sie Wunschträumen und Mythen anheim geben könnte. Wir brauchen praktikable Konzepte für die Familien zu Hause, ein Navigationssystem für Multiplikatoren wie Pädagogen und Kinderärzte, sowie einen systematischen Lehrplan zur Medienbildung an Schulen und evaluiertes didaktisches Material.

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk – für sich, ihre Eltern, Schwiegereltern, Tanten oder Onkel? Wir möchten Ihnen unser Buch an’s Herz legen, weil wir Menschen – um Seniora.org zu zitieren,

[…] auf das Zusammenwirken der Generationen angelegt und auch angewiesen [sind]. Aus der Evolution des Lebendigen sind wir als die Lebewesen hervorgegangen, die sich durch eine ausgedehnte Kindheitsphase auszeichnen. In den vertrauten Beziehungen zu den Eltern und Grosseltern wachsen wir als Kinder lernend ins Leben hinein, indem wir auf der Lebenserfahrung der Älteren aufbauen.

Durch das Zusammenspiel der Generationen können die Traditionen der Kultur weitergegeben, von den nachfolgenden Generationen aufgegriffen und schöpferisch weiterentwickelt werden.

Gerade in der heutigen unsteten und schnelllebigen Welt brauchen wir den Rat und die Erfahrung der älteren Menschen. Die Jüngeren sind oft in Stress und Hektik des Alltags befangen, während die Älteren mehr Abstand zum Tagesgeschehen haben und so mit einem ruhigeren und besonneneren Blick auf das Leben schauen. Dadurch sind sie prädestiniert, Hüter der Kultur zu sein und zu einem konstruktiven, friedlichen Zusammenleben der Menschen beizutragen.

Schöner könnten wir es auch nicht sagen.

SENIORA.ORG ist eine Initiative von Margot und Willy H. Wahl, die diese Seite ins Leben gerufen haben, um ein Gegengewicht gegen Wertezerstörung, Orientierungslosigkeit, Jugendgewalt und vor allem den grassierenden Kriegswahnsinn – der im „Krieg gegen den Terror“ einen albtraumartigen Höhepunkt erreicht hat –  zu bilden. Wir verfolgen kein finanzielles Ziel, die Informationen stehen für den Privatgebrauch kostenlos zur Verfügung, das Ausdrucken und Weiterverteilen der Berichte ist ausdrücklich gestattet und erwünscht.

Das Buch „Bildung und Medien“ ist, als Taschenbuch oder ebook, hier bestellbar und sofort lieferbar, es kommt also auf jeden Fall noch rechtzeitig an.