Schlagwort-Archive: Google

Wenn sich Defizite fortsetzen

Die jetzigen Abiturienten kommen mit mangelnder Medienkompetenz und Nachrichtenkompetenz u.v.m. aus der Schule. Studieren sie dann z.B. auf Lehramt, werden auch im Studium diese teilweise eklatanten Wissenslücken nicht ausreichend beseitigt – und so werden sie an die nächste Generation Schüler weitergegeben.
– – –

Angehende Lehrer – Zu wenig Nachrichtenkompetenz

Laut einer Studie der TU Dresden spielt der Umgang mit Journalismus im Lehramtsstudium kaum eine Rolle. Das muss sich dringend ändern, meint der Kommunikationswissenschaftler Lutz Hagen.

Source: www.deutschlandfunk.de/angehende-lehrer-zu-wenig-nachrichtenkompetenz.2907.de.html?dram:article_id=388008

Ihr Smartphone als Datensammelstelle – Teil 2

Ihr Smartphone hat eine Ortungsfunktion via GPS eingebaut, so dass es immer Bescheid weiß wo Sie sich gerade befinden. Außerdem sucht es vermutlich automatisch nach WLAN Netzen in Ihrer Umgebung, die von Google im Rahmen der Streetview-Erfassung ebenfalls registriert wurden. Diese Ortungsmöglichkeiten können Ihnen nicht nur den Weg von A nach B erleichtern und/oder das Wetter maßgeschneidert vorhersagen, es ermöglicht auch Rückschlüsse auf Ihr Leben:
Wo halten Sie sich tagsüber auf? (Arbeitsstelle, Schule?) und wo abends? (da wohnen Sie)
Gehen Sie ohne Umwege von Arbeit/Schule nach Hause, oder machen Sie Abstecher? Wohin?
Wo kaufen Sie ein – Discounter, Feinkostgeschäft, Bioladen?
Was machen Sie am Wochenende? (Shopping- oder Bergtouren?)

All dies wird mitprotokolliert – ihr Handy weiß unter Umständen mehr über Sie als Ihre engsten Familienangehörigen, und ziemlich sicher mehr, als Sie es je wissen lassen wollten.

Sehen Sie plötzlich Werbung für Outdoorbekleidung im Handybrowser? Dann waren Sie vielleicht kürzlich irgendwo bei schlechtem Wetter in unwegsamem Gelände unterwegs?
Wenn Sie sich mehr im Bio- und Feinkostgeschäft aufhalten als bei Discountern, lässt das Schlüsse auf Ihre finanziellen Verhältnisse zu, die die Werbeindustrie ebenfalls interessant finden dürfte.
Ihr Handy wird Ihnen gestohlen? Praktischerweise hat der Dieb mit Ihrem Bewegungsprofil auch gleich den Überblick, wann Sie zuhause sein dürften und wann er dort ungestört sein dürfte.

Das nächste Apple iOS Update wird die Funktion des Bewegungsprofils („Häufige Orte“ genannt) integriert haben, Android Handys haben den „Standortverlauf“ schon länger und teilen die Informationen regelmässig mit Google.

Ganz perfide wird es dann mit Apps wie Familonet oder Finde mein Handy, die schon bei der Überwachung der Familienmitglieder ein mulmiges Gefühl hinterlassen. Was machen Sie aber, wenn zum Beispiel ihr Chef Sie auffordert, ihr Team als „Familie“ einzurichten und alle Bewegungsprofile der Teammitglieder an ihn zu schicken? Hier werden Grenzen niedergerissen, die so schnell nicht mehr errichtet werden können wenn sie einmal gefallen sind.

Weiterführende Informationen – auch dazu, wie sich diese Überwachung abstellen lässt – finden Sie zB. auf der Webseite handysektor.de, die sich vor allem an Jugendliche richtet,  besonders die Seiten hier und hier.

Erwachsene lesen vielleicht lieber auf teltarif nach, wie Datenschutz bei Ihrem Betriebssystem funktioniert und wie man Daten wirklich löschen kann.